Was ist Terra? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Terra
Crypto Basics

Was ist Terra? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Terra

7 Minuten
1 year ago

CoinMarketCap Academy wirft einen Blick auf vielversprechende Layer-One-Blockchains und ihre interessantesten Protokolle. Heute konzentrieren wir uns auf die Moon-Blockchain - Terra.

Was ist Terra? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Terra

Inhaltsverzeichnis

Das Terra-Projekt ist eine Layer-One-Blockchain, die von Daniel Shin und Do Kwon gegründet wurde. Das Unternehmen Terra wurde Anfang 2018 in Südkorea gegründet und wird als eine der vielversprechendsten Layer-1-Chains auf dem Markt gehandelt. Ihr LUNA-Token ist im Jahr 2021 um 17.000 % gestiegen! Terra und der systemeigene CW20-Token LUNA sind die Grundlage für UST, eine dezentrale algorithmische Stablecoin, die nicht durch Fiat-Reserven gedeckt ist.
UST ist das wichtigste Produkt von Terra und wird wahrscheinlich den Erfolg des gesamten Ökosystems bestimmen. Bevor es als Rückgrat für das DeFi -Ökosystem von Terra diente, war UST bereits in Zahlungssysteme wie Chai in Korea und Memepay in der Mongolei integriert.
Wenn du mehr über das Projekt erfahren möchtest, besuche bitte Terra Academy und spiele mit dem Terra Scan, um deine Transaktionen zu identifizieren.

Join us in showcasing the cryptocurrency revolution, one newsletter at a time. Subscribe now to get daily news and market updates right to your inbox, along with our millions of other subscribers (that’s right, millions love us!) — what are you waiting for?

Was ist LUNA, und wie lässt es sich mit UST kombinieren?

LUNA ist Terras systemeigener Governance-Token, der als Unterstützung für die UST-Stablecoin dient.
UST wird nicht durch einen festen Betrag an Fiat-Dollar abgesichert wie das bei andere Stablecoins, zum Beispiel USDC oder USDT, der Fall ist. Stattdessen fungiert das Angebot an LUNA als Stütze für UST und fängt Änderungen in der Nachfrage nach UST durch die Regulierung des Angebots ab. Der grundlegende Mechanismus besteht darin, dass Nutzer immer 1 UST gegen LUNA im Wert von 1 US-Dollar eintauschen können.
Nehmen wir an, es gibt 1 Million UST auf dem Markt, unterstützt von LUNA im Wert von 1 Million US-Dollar. Nehmen wir an, die Nachfrage nach UST steigt, und die Anbindung (Peg) geht verloren, weil 1 UST plötzlich mehr wert ist als 1 USD. In diesem Fall prägt Terra neue UST, indem es eine gleiche Menge an LUNA verbrennt, um die Anbindung wiederherzustellen. Umgekehrt können UST-Inhaber ihre Tokens gegen LUNA im Wert von 1 $ eintauschen, wenn die Nachfrage nach UST sinkt und die Anbindung deshalb verloren geht. Der Tausch gilt bis die Preisanbindung wiederhergestellt ist.
Mit anderen Worten: Das Angebot an LUNA schrumpft, wenn die Nachfrage nach UST steigt, was dazu führt, dass der Preis von LUNA steigt. Das Angebot an LUNA steigt, wenn die Nachfrage nach UST sinkt, wodurch der Preis von LUNA fällt. Infolgedessen wird die Volatilität von UST auf LUNA verlagert.
Langfristig wird die erhöhte Nachfrage nach UST zu einem Rückgang des LUNA-Angebots und einem Anstieg der Nachfrage nach LUNA führen. Da neue dApps auf Terra erscheinen und mehr Integrationen mit anderen Blockchains durch Brücken geschaffen werden, sollten die Bekanntheit von und die Nachfrage nach UST steigen und damit auch die Nachfrage nach LUNA, was zu einer anschließenden Verringerung des LUNA-Angebots führt.

Link zu Terra auf YouTube

Der "Bull Case" für UST und LUNA

Der "Bull Case" für das Ökosystem ist die Massenakzeptanz von UST im gesamten Kryptowährungsraum, was zu einer Preiserhöhung von LUNA führt. Wenn LUNA in der Zukunft $1.000 oder sogar $10.000 oder mehr wert ist, wird die Angebotskurve sehr unelastisch sein, da bei der Verbrennung von 1 UST zu einem Preis von $10.000/LUNA nur ein Bruchteil der heutigen LUNAs verbrannt wird.

Das ist das Ziel des LUNA-Projekts. Dieses Ziel wurde durch das letztjährige Columbus-5-Upgrade noch verdeutlicht. Nach dem Upgrade wird die Seigniorage, die LUNA durch die Prägung von UST eingebracht hat, verbrannt und nicht mehr einer Community-Schatzkammer zugewiesen. Dies führt zu einer noch schnelleren Verbrennung von LUNA, solange die Nachfrage nach UST weiter zunimmt, ähnlich wie die London Hard Fork auf Ethereum.

Risiken für UST und LUNA

Sollte die Nachfrage nach UST aus irgendeinem Grund zurückgehen, wird LUNA darunter leiden. Genau das geschah nach dem Wormhole-Hack, bei dem 320 Millionen Dollar in Wrapped Ethereum gestohlen wurden. Der Kurs von LUNA ist um 50 % von seinem Allzeithoch von rund 100 US-Dollar gefallen, nachdem der Markt nach dem Hack in Panik geraten war. Obwohl die Terra Station und die Terra Station Wallet nie kompromittiert wurden, hat der Ruf von Wormhole - der Terra-Brücke zu anderen Blockchains - einen schweren Schaden erlitten.

Das Ökosystem von Terra

Im Terra-Ökosystem gibt es mehrere bedeutende Protokolle, die auf der UST-Stablecoin basieren, insbesondere im DeFi-Bereich.

Anchor Protocol

Anchor ist ein Geldmarkt- Protokoll ähnlich wie MakerDAO auf Ethereum. Es bietet eine der höchsten Stablecoin-Renditen von 19,5 %. Außerdem können Nutzer synthetische Assets wie bETH, die nicht auf Terra nativ sind, überweisen. In gewisser Weise könnte Anchor aufgrund seiner Schlüsselrolle im Terra-Projekt fast als die Bank von Terra bezeichnet werden.
Anchor hat drei wesentliche Anwendungsfälle: Bonded Assets, Geldmarkt und Kreditliquidation.
Bonded Assets sind tokenisierte Stakes auf der Terra-Blockchain. Token-Inhaber erhalten Block-Prämien für die Bonded Assets und profitieren von deren Fungibilität und Übertragbarkeit. Grundsätzlich unterstützt jede Blockchain mit Smart Contracts Bonded Assets, manchmal auch "Wrapped Assets" genannt.
Der Geldmarkt wird durch einen Pool von LUNA-Einlagen definiert, die für die Generierung von überbesicherten Krediten verwendet werden können. Kreditnehmer bringen Sicherheiten in den Liquiditätspool ein - entweder UST oder Bonded Assets - und erhalten im Gegenzug ihren Kredit. Ein Algorithmus berechnet den Zinssatz dynamisch auf der Grundlage des Auslastungsgrads des Pools.

Fällt ein Kredit unter seine Beleihungsquote (LTV), wird er getilgt. Die LTV (Loan-to-Value) eines Darlehens hängt von den Besicherungen ab. Anchor zielt darauf ab, seine so genannte Anchor Rate als Zinsziel zu erreichen. Zu diesem Zweck teilt der Smart Contract dynamisch die Block-Prämien aus den besichernden bAssets zwischen Kreditnehmer und Einleger auf.

Mirror Protocol

Mirror ist ein Protokoll für synthetische Vermögenswerte, das den synthetischen Handel mit Krypto-Vermögenswerten und traditionellen Finanzwerten ermöglicht.
Mirror erstellt Spiegelversionen (Mirror-Versionen) von Vermögenswerten wie mETH oder mBTC, die Krypto-Vermögenswerte darstellen, und anderen mAssets, die Aktien oder Rohstoffe repräsentieren. Mit UST können Nutzer mit diesen mAssets handeln, deren Preise durch Oracles ermittelt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Finanzmärkten arbeitet Mirror nicht zu festen Zeiten, es gibt zum Beispiel Arbitrage-Möglichkeiten an Wochenenden.

Nutzer können außerdem mAssets prägen und eine fremdfinanzierte Position mit einer maximal zulässigen LTV von 150 % eingehen. So kann man mAssets farmen und eine kreditgestützte Position in einem Vermögenswert aufbauen, auf den ein Anleger möglicherweise "bullish" oder "bearish" reagiert. Darüber hinaus können Nutzer delta-neutrale Strategien einsetzen, um sich vor der Volatilität der Vermögenspreise zu schützen und ihre Gewinne in MIR zu maximieren.

Astroport

Astroport ist ein automatisiertes dezentrales Börsenprotokoll, das Liquidität der Art "non-custodial" und Preisermittlungen für jeden Vermögenswert ermöglicht. Ziel ist es, ein "schwarzes Loch" für Liquidität im LUNA-Projekt und darüber hinaus zu sein.
Die wichtigsten Features von Astroport sind flexible Pool-Typen, duales Liquiditäts-Mining und ASTRO-Governance.
Flexible Pool-Typen erweitern die traditionellen AMMs, indem sie eine flexible Architektur schaffen, die es ermöglicht, mit minimalen Änderungen am Protokollcode neue Pool-Typen zu erstellen. Mit anderen Worten, es kombiniert die Eigenschaften aller AMMs im Bereich DeFi.

Duales Liquiditäts-Mining ermöglicht es Liquiditätsanbietern, ihr Kapital effizienter zu nutzen. So können Renditefarmer (Yield Farmers) beispielsweise duales Token-Farming mit ASTRO und einem Token eines Drittanbieters betreiben: Wenn dem Liquiditätspaar ANC-UST Liquidität zugeführt wird, erhalten die Farmer ANC und ASTRO.

Schließlich können ASTRO-Inhaber ihre Tokens im xASTRO-Pool staken und erhalten zusätzlich einen Anteil der Handelsgebühren, wenn sie an der Governance teilnehmen. Ähnlich wie veCRV bei Curve kann xASTRO auch für längere Zeit gesperrt werden, um die Governance-Macht zu erhöhen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Astroport darauf abzielt, die besten Eigenschaften verschiedener AMM-Protokolle zu kombinieren, um die Expansion des Luna-Ökosystems voranzutreiben.

Starterra

Starterra ist ein gamifiziertes Launchpad auf Terra, das verschiedene Play-to-Earn-Spiele, gamifizierte NFTs und Multi-Asset-Staking anbietet.
Die verschiedenen Fraktionen ermöglichen es Nutzern, STT zu staken, um ihre Chancen auf eine Teilnahme an einem IDO zu erhöhen. Ein gamifiziertes Leaderboard verfolgt Parameter wie gestakete STT, die Zeit der gestaketen Tokens und wertet soziale Medien aus. Die Spieleraktivität wird in Starterra Energy gemessen, was auch die Gewinnchance auf eine Teilnahme beeinflusst. Daher findet der Wettbewerb auf Starterra gleichzeitig innerhalb der Ebene und zwischen den Ebenen statt.

Starterra bietet auch eine gamifizierte NFT-Integration. Nachdem die Spieler ihre Wallet verbunden haben, wählen sie einen eigenen Spitznamen und Avatar für ihren Charakter aus. Dieser Charakter kann mit NFTs aufgewertet werden, die in Form von Skins wie Waffen, Rüstungen, Kreaturen oder Artefakten daherkommen. Jeder NFT stellt einen Nutzen dar, der die Chancen des Spielers auf eine IDO-Teilnahme beeinflusst.

Pylon Protocol

Pylon Protocol ist ein DeFi-Framework für kapitalgeschützte, renditebasierte Produkte und Dienstleistungen.

Pylon zielt darauf ab, Anreize für eine langfristige Anpassung zwischen Nutzern und Dienstleistern zu schaffen, indem es das technische Toolkit bereitstellt, das für die Anpassung der Zahlungsoptionen erforderlich ist. Langfristige Dienstleistungen, die Mehrwert durch einen wachsenden Kundenstamm erwirtschaften, werden durch die Nutzung der DeFi-Zahlungsinfrastruktur von Pylon besser belohnt.

So können Nutzer beispielsweise UST auf Plattformen einzahlen, die in Pylon integriert sind, und erhalten dafür plattformspezifische Belohnungen wie

  • Exklusive Inhalte
  • Kostenfreie Mitgliedschaften
  • Projekt-Token-Farms
  • Unbefristete Spenden für wohltätige Zwecke
  • Kunstmäzenatentum
  • Vermietungsdienstleistungen
  • Kapitalgeschützte Anlagen

Nach Ablauf eines Abonnements kann das eingezahlte Kapital abgehoben werden. Unter ausdrücklich festgelegten Bedingungen können Erträge, die aus Protokollen wie Anchor stammen, auch an Dienstleister vergeben werden. Darüber hinaus ist Pylon Gateway ein dezentrales Projekt-Launchpad und eine Crowdfunding-Plattform ähnlich wie Starterra.

TerraSwap

Terraswap ist die systemeigene DEX von Terra und ein vollständig dezentrales Protokoll für die automatische Bereitstellung von Liquidität auf Terra. Ihre Mission ist es, "Entwicklern, Liquiditätsanbietern und Händlern die Möglichkeit zu geben, an einem Finanzmarkt teilzunehmen, der für alle offen und zugänglich ist". Ähnlich wie bei anderen dezentralen Börsen auf rivalisierenden Blockchains wie TraderJoe können Anleger auf eine non-custodial und dezentrale Weise zwischen verschiedenen Terra-nativen Vermögenswerten wechseln.
Dieser Artikel enthält Links zu Webseiten Dritter oder anderen Inhalten, die ausschließlich zu Informationszwecken dienen ("Webseiten Dritter"). Die Webseiten von Drittanbietern unterliegen nicht der Kontrolle von CoinMarketCap, und CoinMarketCap ist nicht verantwortlich für den Inhalt von Webseiten von Drittanbietern, einschließlich und ohne Einschränkung für Links, die Webseiten von Drittanbietern beinhalten, oder für Änderungen oder Aktualisierungen einer Webseite von Drittanbietern. CoinMarketCap stellt dir diese Links nur als Annehmlichkeit zur Verfügung, und die Eingliederung eines Links bedeutet nicht, dass CoinMarketCap die Webseite billigt, genehmigt oder empfiehlt oder eine Verbindung zu deren Betreibern hat. Dieser Artikel ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und darf nur zu Informationszwecken verwendet werden. Es ist wichtig, dass du eigene Nachforschungen und Analysen anstellst, bevor du grundlegende Entscheidungen im Zusammenhang mit den beschriebenen Produkten oder Dienstleistungen triffst. Dieser Artikel ist nicht als Finanzberatung gedacht und darf auch nicht als solche ausgelegt werden. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die des Autors [des Unternehmens] und spiegeln nicht unbedingt die von CoinMarketCap wider.
10 people liked this article