Was ist Fantom? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Fantom
Crypto Basics

Was ist Fantom? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Fantom

6 months ago

CoinMarketCap Alexandria wirft einen Blick auf eine vielversprechende Layer-1-Blockchain. Schnapp dir eine Decke, wenn du Angst vor Geistern und gruseligen Geschichten hast.

Was ist Fantom? Ein Leitfaden zum Ökosystem von Fantom

Inhaltsverzeichnis

Was ist Fantom?

Fantom ist eine dezentrale, erlaubnisfreie, Open-Source-Layer-1-Blockchain für dApps und einer der größten Ethereum-Konkurrenten. Sie ist seit Dezember 2019 live und versucht, das Blockchain-Trilemma durch ihre innovative Architektur zu lösen, die Skalierbarkeit, Sicherheit und Dezentralisierung kombiniert.
Ihre Architektur basiert auf einer einzigen Konsens-Ebene (Layer), die mehrere Chains zur Ausführung kombiniert. Diese Konsensebene – Lachesis – wurde von der Fantom Foundation (Stiftung) als Basis-Layer für ihr Lachesis Protocol, Fantoms Version der Ethereum Virtual Machine entwickelt. Sie nutzt die DAG-Technologie (Directed Acylic Graph), um die langsame Transaktionsabwicklung und die hohen Transaktionsgebühren von traditionellen Proof-of-Work-Blockchains wie Ethereum zu verbessern.
Die erste Ebene über Lachesis ist eine EVM-kompatible Smart-Contract-Plattform namens Opera. Im Gegensatz zu Ethereum, wo Gas-Kriege zu exorbitanten Transaktionsgebühren oder langen Wartezeiten für die Transaktionsabwicklung führen können, hat eine Interaktion von Smart Contracts auf Fantom eine Transaktionsendgültigkeit von einer Sekunde und kostet den Bruchteil eines Cents.

Join us in showcasing the cryptocurrency revolution, one newsletter at a time. Subscribe now to get daily news and market updates right to your inbox, along with our millions of other subscribers (that’s right, millions love us!) — what are you waiting for?

Wie funktioniert Fantom?

Fantom verwendet einen Konsensmechanismus namens Asynchronous Byzantine Fault Tolerance (aBFT), der es der Plattform ermöglicht, einen hohen Durchsatz und niedrige Gebühren zu erreichen und gleichzeitig Skalierbarkeit und Sicherheit zu gewährleisten.
In Fantoms aBFT-Konsensmechanismus können Knotenpunkte Transaktionen asynchron verarbeiten, ohne einen bestimmten Anführer zu haben. Das Lachesis-Protokoll hat eine Fehlertoleranz von einem Drittel, d. h. 67 % der Knotenpunkte müssen eine Transaktion validieren, um sie abzuwickeln. Die fast sofortige Endgültigkeit von einer Sekunde steht im Gegensatz zu der Blockbestätigungszeit von Proof-of-Work-Blockchains und ermöglicht Fantom einen schnelleren und skalierbareren Betrieb.
Lachesis dient als Abrechnungsebene, auf die weitere Ebenen aufgesetzt werden können. Die erste – Opera – ist eine PoS-Blockchain, die EVM-kompatibel ist und den Lachesis-Validierungssatz zur Genehmigung von Transaktionen verwendet. Opera beherbergt außerdem Fantom-native DeFi-Anwendungen sowie Anwendungen, die sich von Ethereum auf Fantom ausgeweitet haben, darunter SushiSwap, Curve und Yearn Finance.
Der FTM-Token wird für Staking, Governance, Zahlungen und Gebühren verwendet und verfügt über ein Gesamtangebot von 3,175 Milliarden FTM. Nutzer können FTM für 4 % effektiven Jahreszins (APY) nutzen oder Fantoms "Fluid Rewards" auswählen und ihre FTM für bis zu 12 % APY sperren. Wie wir später sehen werden, spielen Sperrfristen bei einigen DeFi-Protokollen von Fantom eine wichtige Rolle.

Fantom und DeFi

Trotz der starken Konkurrenz im Bereich der Layer-One-Blockchains hat sich Fantom dank seines starken Fokus auf DeFi-Anwendungsfälle als legitimer Konkurrent etabliert. Dies ist insbesondere dem Gründer von Yearn Finance, Andre Cronje, zu verdanken, der auch technischer Berater der Fantom Foundation (Stiftung) ist. Cronje war maßgeblich an der Beratung und Erweiterung der Multi-Chain-Entwicklung von Fantom beteiligt und hat bei der Einführung der Brücke zu Ethereum geholfen.

Anfang 2022 kündigte Cronje an, dass er und Daniele Sestagalli an einem neuen Produkt für Fantom arbeiten würden. Cronje kündigte am Neujahrstag so viel in einem Tweet an:

Obwohl im Februar noch keine Details bekannt gegeben wurden, wird gemunkelt, dass es sich bei dem Projekt um eine Zusammenarbeit der beiden erfolgreichen DeFi-Entwickler handelt. Es könnte eines oder mehrere der von Sestagalli geführten Protokollen umfassen, zum Beispiel Abracadabra Money und Popsicle. Sestagalli ist der selbst ernannte Anführer von "Frog Nation", einer Krypto-nativen Bewegung, die sich auf die Wahrung der Dezentralisierung im Bereich DeFi konzentriert. Er kündigte die Zusammenarbeit wie folgt auf Twitter an:
Das Projekt steht jedoch auf der Kippe, nachdem aufgedeckt wurde, dass bei einem von Sestagallis größten Projekten, TIME, ein verurteilter Kreditkartenbetrüger als CFO tätig war. 0xsifu, alias Michael Patryn, alias Omar Dhanani, wurde als Finanzchef des Protokolls abgewählt und Andre Cronje schwor öffentlich, mit Sestagalli weiterzubauen. Dennoch wurden bisher keine weiteren Neuigkeiten über ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben.

Das Ökosystem von Fantom

Fantom verfügt über ein gut entwickeltes Ökosystem mit dApps, die sich hauptsächlich auf DeFi-Anwendungen konzentrieren. Laut DefiLlama liegt das TVL (gesperrtes Gesamtvermögen) bereits bei 9 Milliarden US-Dollar. Damit ist das Projekt vor Blockchains mit einer höheren Marktkapitalisierung, wie Solana und Polygon, angesiedelt. Ein Großteil des jüngsten Anstiegs des TVL ist auf die Spekulationen um das bereits erwähnte Joint Venture von Andre Cronje und Daniele Sestagalli zurückzuführen. In einem Medium-Beitrag kündigte Cronje an, dass das sogenannte ve(3.3) Projekt ein AMM sein würde, das den Austausch korrelierter und nicht korrelierter Vermögenswerte gleichermaßen unterstützen soll.

Fantom verfügt außerdem bereits über eine Reihe sehr beliebter Protokolle.

Spookyswap

Spookyswap ist eine automatisierte Market-Maker-DEX basierend auf dem BOO-Token. Sie ist Partner von Popsicle Finance, dem Geldmarkt, der von Daniele Sestagalli aufgebaut wurde. Spookyswap bietet die klassischen Funktionen einer dezentralen Börse. Dazu gehören Token-Swaps, Yield Farming, Single-Staking-Pools, aber auch NFTs und eine Brücke.
Token-Swaps werden mit 0,2 % pro Swap berechnet. 0,17 % gehen an Liquiditätsanbieter und 0,03 % an BOO-Staker. Nutzer können ihre BOO in Single-Staking-Pools staken, um mehr BOO zu verdienen und xBOO zu erhalten. Ein Token, der wiederum eingesetzt werden kann (Staking), um andere Tokens wie wFTM zu verdienen. Spookyswap bietet auch eine Brücke von und zu mehreren anderen Blockchains wie Ethereum, BSC, Polygon, Avalanche, Arbitrum, Harmony, Cronos und UEC. Außerdem hat die Börse zwei Gruppen von NFTs herausgebracht – Magicats und offizielle Spookyswap-NFTs – die zur Spooky-Wirtschaft beitragen, indem sie Lizenzgebühren einbringen, die in den Rückkauf von BOO fließen.

Scream

Scream ist ein dezentrales Kreditvergabeprotokoll, das Kreditvergabelösungen für "Hochgeschwindigkeitsmärkte" bietet, die transparent und non-custodial sind, um die Kapitaleffizienz im gesamten Fantom-Ökosystem zu verbessern.
Ähnlich wie bei Geldmarktprotokollen wie Compound, Cream und Aave können Nutzer Kapital ausleihen und verleihen, indem sie Krypto-Vermögenswerte als Besicherung verwenden. Scream unterstützt verschiedene Vermögenswerte wie WBTC, WETH, WFTM, DAI, USDC, etc. Scream zielt darauf ab, eine der Plattformen mit der höchsten Liquidität auf Fantom zu sein, um Nutzern die bestmöglichen Anreize zu bieten.
Ein einzigartiges Merkmal von Scream sind die sogenannten ScLoans, Entwicklertools für unterbesicherte Darlehen, die innerhalb eines Transaktionsblocks zurückgegeben werden müssen. Sie können für mehrere Anwendungsfälle, wie z. B. Arbitrage und Möglichkeiten zum Wechsel der Besicherungen und der Zinssätze, verwendet werden. Anstatt den Weg über den Kreditpool zu gehen, können Entwickler direkt mit dem scToken interagieren – dem Token, der für Flash Loansverwendet wird. Die Gebühren für Flash Loans betragen 0,02 %.

Geist Finance

Geist ist ein dezentrales, non-custodial Liquiditätsmarktprotokoll, auf dem Einzahler Liquidität bereitstellen können, um ein passives Einkommen zu erzielen, und Kreditnehmer Flash Loans oder reguläre überbesicherte Darlehen erhalten können. Es basiert auf dem Geldmarkt von Aave und konkurriert mit anderen AMM-Liquiditätsprotokollen auf Fantom.
Geist funktioniert ohne Führung oder Eigentümerschaft, was bedeutet, dass es keine Protokoll-Schatzkammer gibt. 50 % der Protokolleinnahmen werden an GEIST -Staker weiterverteilt. Liquiditäts-Miner auf Geist erhalten Belohnungen mit einer dreimonatigen Sperrfrist, die durch die Zahlung einer 50-prozentigen Strafe auf die beanspruchten Prämien umgangen werden kann. Die Strafgelder werden anschließend an die Staker weiterverteilt. Nutzer, die ihre GEIST sperren, erhalten auch Protokollgebühren aus Token-Swaps.
Ein einzigartiges Merkmal von Geist ist seine großzügige Airdrop-Zuteilung (20 %). GEIST aus einem Airdrop werden über ein Jahr hinweg linear gesperrt und freigegeben und können auf die gleiche Weise wie gestakete Tokens (Mit Hilfe der Strafgebühr) entsperrt werden. Airdrops wurden bisher für die Communitys von Aave, Ellipsis und Lobser DAO bereitgestellt.

Beethoven X

Beethoven zielt darauf ab, eine dezentrale "One-Stop"-Anlageplattform auf Fantom zu sein. Das Projekt basiert auf Balancer V2 und nennt sich selbst das "erste AMM-Protokoll der nächsten Generation auf Fantom". Beethoven bietet verschiedene Geldmarktprodukte wie gewichtete Investmentpools, stabile Pools und Token-Swaps.
Mit gewichteten Anlagepools können Nutzer Gebühren von Händlern kassieren, die ihre Portfolios neu ausrichten, indem sie Arbitrage-Möglichkeiten verfolgen. Ein Pool kann aus bis zu acht verschiedenen Tokens bestehen, wobei jedem Token ein anderes Gewicht zugewiesen wird, das sich nach seinem Gewicht im Pool richtet. Assets wie Stablecoins oder Synthetics mit relativ geringer Volatilität werden im Curve-ähnlichen StableSwap-AMM gehandelt.
Darüber hinaus ermöglicht Beethoven die Einführung von Tokens über Liquidity Boot Strapping Pools (LBP). Ein LBP-Launch ähnelt einem Crowdfunding-Mechanismus. Er ermöglicht eine transparente Preisermittlung, die faire Verteilung neuer Tokens an die Community und die Fähigkeit, Liquidität für neue Projekte zu generieren. Da Beethoven erlaubnisfrei ist, kann jeder eine Auktion erstellen und ein LBP durchführen.

Tarot Finance

Tarot ist ein weiteres dezentrales Kreditvergabeprotokoll, bei dem Kreditgeber und Kreditnehmer in isolierten Kreditpools interagieren (erkennst du hier ein Muster?). Es handelt sich im Wesentlichen um einen Klon mehrerer der zuvor erwähnten Protokolle; Tarot ermöglicht das gleiche non-custodial, erlaubnisfreie Verleihen und Ausleihen. Darüber hinaus können die Nutzer von Tarot auch "Leveraged Yield Farming" (kreditgestützter Ertragsanbau) betreiben.
Tarot belohnt Liquiditätsanbieter durch seine Tarot Vaults (Tresore). Nutzer können automatisch Belohnungen verdienen, indem sie ihre LP-Tokens in Kreditpools zur Verfügung stellen, die Tarot Vaults unterstützen. Die zur Verfügung gestellte Liquidität wird automatisch in den Tresoren gestaket und generiert zusätzliche Prämien. Beim Abheben der LP-Tokens wird die Liquidität auch aus den Vaults abgezogen. Ein erlaubnisfreies Bounty-System ermöglicht die Reinvestition und kann von jedem für die ausstehende Belohnung eines Pools initiiert werden. Im Gegenzug behalten sie einen kleinen Prozentsatz der Belohnung als Reinvestitionsprämie (1 %).
Dieser Artikel enthält Links zu Webseiten Dritter oder anderen Inhalten, die ausschließlich zu Informationszwecken dienen ("Webseiten Dritter"). Die Webseiten von Drittanbietern unterliegen nicht der Kontrolle von CoinMarketCap, und CoinMarketCap ist nicht verantwortlich für den Inhalt von Webseiten von Drittanbietern, einschließlich und ohne Einschränkung für Links, die Webseiten von Drittanbietern beinhalten, oder für Änderungen oder Aktualisierungen einer Webseite von Drittanbietern. CoinMarketCap stellt dir diese Links nur als Annehmlichkeit zur Verfügung, und die Eingliederung eines Links bedeutet nicht, dass CoinMarketCap die Webseite billigt, genehmigt oder empfiehlt oder eine Verbindung zu deren Betreibern hat. Dieser Artikel ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und darf nur zu Informationszwecken verwendet werden. Es ist wichtig, dass du eigene Nachforschungen und Analysen anstellst, bevor du grundlegende Entscheidungen im Zusammenhang mit den beschriebenen Produkten oder Dienstleistungen triffst. Dieser Artikel ist nicht als Finanzberatung gedacht und darf auch nicht als solche ausgelegt werden. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die des Autors [des Unternehmens] und spiegeln nicht unbedingt die von CoinMarketCap wider.
4 people liked this article