Wie man einen NFT prägt
How-to Guides

Wie man einen NFT prägt

1 year ago

Für alle, die bereit sind, auf den NFT-Zug aufzuspringen, gibt es unseren Leitfaden zum Prägen von NFTs.

Wie man einen NFT prägt

Inhaltsverzeichnis

Nicht-fungible Tokens oder NFTs sind das neueste Krypto- und Blockchain-Konzept, das ein breiteres Publikum und nicht nur Hardcore-Krypto-Enthusiasten anzusprechen scheint. Die explosive Wertsteigerung dieser Tokens ist für Investoren, digitale Sammler und Ersteller von Inhalten gleichermaßen interessant. Da der NFT-Wahn sich weiterhin auf seinem Höhepunkt befindet, ist es verständlich, wenn du auf den Zug aufspringen und deine eigenen NFT erstellen willst oder einfach nur nach Möglichkeiten suchst, vom NFT-Wahn zu profitieren. 

 In diesem Leitfaden werden wir uns darauf konzentrieren, dir eine umfassende Anleitung für die Erstellung eines NFT zu geben. Glücklicherweise ist die Erstellung eines NFT nicht so technisch, wie man meinen möchte. Mit dem richtigen Tool und elementaren Computerkenntnissen kann jeder einen NFT prägen. Aber zunächst ist es ratsam, ein tiefgreifendes Verständnis der Technologie zu haben. 

Join us in showcasing the cryptocurrency revolution, one newsletter at a time. Subscribe now to get daily news and market updates right to your inbox, along with our millions of other subscribers (that’s right, millions love us!) — what are you waiting for?

Was ist ein NFT?

Die laufende Kampagne zur globalen Digitalisierung hat die Nachfrage nach digitalisierten Kunstwerken und Sammlerstücken etwas angekurbelt. Da die Blockchain-Technologie nachweislich ein Wegbereiter für Eigentum und Authentifizierung ist, ist es nicht verwunderlich, dass digitalisierte und seltene Gegenstände zunehmend ihren Weg auf das Blockchain-Terrain finden. Dies ist der Grund für die explosionsartige Verbreitung von nicht-fungiblen Tokens, oder wie sie liebevoll genannt werden, NFTs (ein Akronym, das eine Reihe von Marktplätzen ins Leben gerufen hat, die sich an das ähnlich klingende "nifty" anlehnen).

Ein NFT verwendet Token-Standards, die eindeutige Identifikatoren festlegen, um die Einzigartigkeit eines Tokens zu gewährleisten. Mit anderen Worten: Zwei nicht-fungible Token-basierte Gegenstände können nicht auf die gleiche Weise verwendet werden wie zwei Bitcoin, auch wenn sie sich äußerlich ähneln mögen. Dank der Unveränderlichkeit und Transparenz von Blockchain können wir den Erstellungszeitstempel eines NFT, den ursprünglichen Ersteller, den aktuellen Eigentümer und andere eindeutige Identifikatoren zurückverfolgen. Alle diese Details sind in einem öffentlichen Hauptbuch verfügbar und können nicht manipuliert werden. 

Ein NFT ist im Grunde genommen ideal, um die Seltenheit von digitalen und realen Vermögenswerten zu bewahren und die Eigentumsverhältnisse zu klären. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Künstler, Prominente und Sammler zunehmend für die Annahme von NFTs. 

Für Kreative bietet NFT ein Maß an Flexibilität, das bei herkömmlichen Methoden zur Erzielung von Einnahmen aus dem Verkauf von Kunst, Musik, Videos, Memes usw. oft fehlt. Mit NFTs kann ein Urheber den Dienstleistungen eines Vermittlers entkommen und weiterhin direkt auf den globalen Markt zugreifen. Indem du die NFT-Version deines Werks prägst und auf einem angesehenen NFT-Marktplatz zum Verkauf anbietest, kannst du den ansonsten kosten- und ressourcenintensiven Prozess der Vermarktung über herkömmliche Methoden rationalisieren. Am Ende kannst du einen fairen Anteil der Einnahmen behalten.

Darüber hinaus ermöglichen NFTs die kontinuierliche Zahlung von Provisionen an den ursprünglichen Schöpfer, wenn der besagte Gegenstand oder der besagte Kunstgegenstand den Besitzer wechselt. Du kannst bei der Prägung des Tokens eine Tantiemenklausel einplanen, so dass der anschließende Verkauf deiner Kunst oder deines digitalen Artikels dir ein passives Einkommen verschafft.

Für digitale Sammler oder Investoren bieten NFTs ein fälschungssicheres System zur Vermeidung von Counterfeits und zur Wahrung der Eigentumsrechte an erworbenen digitalen Objekten. Viele argumentieren zwar, dass es möglich ist, Kopien eines Artikels zu erstellen, der als NFT gekauft wurde, und dass der Prozess die Essenz solcher Ausgaben verdünnt, aber die Tatsache, dass die Authentizität des Artikels in einem in deiner digitalen Wallet gespeicherten NFT beibehalten wird, gibt dir zusätzliche Rechte und stellt sicher, dass sein Wert unverwechselbar ist.

Genauso wie die exzessive Fälschung einer Louis Vuitton-Tasche den Wert des Originalprodukts nicht mindert, untergraben die unlizenzierten Kopien von NFT-Kunst nicht ihren Wert. 

Solltest du einen NFT erstellen?

Nach der obigen Erklärung gibt es Vorteile im Hinblick auf die Erstellung einer NFT-Version deiner digitalen oder realen Inhalte oder Artikel. Die Erstellung eines NFT gibt dir mehr Kontrolle über dein geistiges Eigentum und bietet unregulierten Zugriff auf ein globales Netzwerk von Kunst- und anderen digitalen Artikelsammlern. Betrachte NFT als ein dringend benötigtes Tor zu einem demokratisierten Markt für den Besitz, den Verkauf und den Kauf seltener und einzigartiger digitaler Güter. 

Wie man einen NFT erstellt

Jetzt, wo du bereit bist, einen NFT zu erstellen, solltest du dich mit einigen Faktoren vertraut machen, die deine Entscheidung beeinflussen könnten, wo und wie du deinen ersten NFT erstellst. Zunächst einmal solltest du im Hinterkopf behalten, dass mehrere Blockchains den NFT-Token-Standard unterstützen. Zur Liste gehören:

Sobald du deinen NFT auf einer der oben genannten Blockchains geprägt hast, ist es höchstwahrscheinlich unmöglich, ihn auf andere Blockchains zu übertragen oder auf diesen zu verkaufen. Nimm dir daher Zeit, die Vor- und Nachteile des NFT-Ökosystems jeder Blockchain zu untersuchen, bevor du eine Entscheidung triffst. In diesem Leitfaden werden wir das Prägungsverfahren für NFTs auf Ethereum im Detail anschauen. 

Derzeit ist Ethereum der beliebteste Hub für NFTs. Binance Smart Chain, wo die Transaktionsgebühren erschwinglicher sind, kommt an zweiter Stelle nach Ethereum. Mit anderen Worten: Ethereum und Binance Smart Chain beherbergen die größten Marktplätze für NFTs und sorgen dafür, dass man von NFT-Käufern stärker gesehen wird. 

Beachte, dass die von dir gewählte Blockchain das Angebot an NFT-Marktplätzen bestimmt, aus denen du wählen kannst. Für die Ethereum-Blockchain kannst du auf eine umfangreiche Liste von NFT-Plattformen zugreifen, darunter OpenSea, Rarible und Mintable. NFT-Marktplätze speziell für Binance Smart Chain sind BakerySwap, Juggerworld und Treasureland

Wie man einen NFT auf Ethereum prägt 

Es ist recht einfach, einen NFT auf Ethereum zu erstellen. Alles, was man braucht, ist eine Ethereum-Wallet, die NFTs unterstützt, und ein Konto auf einem auf Ethereum ausgerichteten NFT-Marktplatz. Hier einige Beispiele für Wallets, die mit NFTs kompatibel sind: Metamask, Trust Wallet und Coinbase. 

Wir werden erklären, wie dieser Prozess auf OpenSea funktioniert und verwenden MetaMask als unseren Wallet-Anbieter. Beachte, dass du eine Ethereum-Adresse oder Wallet auf MetaMask erstellt haben musst, bevor du zu OpenSea gehst. 

Fazit 

Wie du sehen kannst, ist das Prägen von NFTs fast so einfach wie das Erstellen eines Kontos und das Hochladen von Produkten auf eBay. Die in diesem Leitfaden beschriebenen Schritte fassen das Verfahren zusammen, das am häufigsten von anderen beliebten NFT-Marktplätzen verwendet wird, unabhängig von der Blockchain, die sie unterstützen — leg los und fang an zu prägen!

Dieser Artikel enthält Links zu Webseiten Dritter oder anderen Inhalten, die ausschließlich zu Informationszwecken dienen ("Webseiten Dritter"). Die Webseiten von Drittanbietern unterliegen nicht der Kontrolle von CoinMarketCap, und CoinMarketCap ist nicht verantwortlich für den Inhalt von Webseiten von Drittanbietern, einschließlich und ohne Einschränkung für Links, die Webseiten von Drittanbietern beinhalten, oder für Änderungen oder Aktualisierungen einer Webseite von Drittanbietern. CoinMarketCap stellt dir diese Links nur als Annehmlichkeit zur Verfügung, und die Eingliederung eines Links bedeutet nicht, dass CoinMarketCap die Webseite billigt, genehmigt oder empfiehlt oder eine Verbindung zu deren Betreibern hat. Dieser Artikel ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und darf nur zu Informationszwecken verwendet werden. Es ist wichtig, dass du eigene Nachforschungen und Analysen anstellst, bevor du grundlegende Entscheidungen im Zusammenhang mit den beschriebenen Produkten oder Dienstleistungen triffst. Dieser Artikel ist nicht als Finanzberatung gedacht und darf auch nicht als solche ausgelegt werden. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die des Autors [des Unternehmens] und spiegeln nicht unbedingt die von CoinMarketCap wider.
6 people liked this article